Blog der Hotelberaterin Bettina Rennack

Das Schuhputzgerät – Aus dem Leben eines Mystery Testers

Ein Mystery Tester hat das gesamte Hotel im Blick und nimmt Einrichtungsgegenstände wahr, die mancher Hotelgast gar nicht bemerkt. Grund dafür ist manchmal der Ort, an dem Gäste einfach vorbeilaufen. Die Rede ist hier vom Schuhputzgerät. In Hotels ab  Drei-Sterne-Kategorie aufwärts zählt die Bereitstellung eines Schuhputzgerätes zu den Mindestvoraussetzungen für die Klassifizierung. Es erspart den Hotels vor allem den personalintensiven „Schuhputzservice“. Dieser muss nur in einem Fünf-Sterne-Hotel erbracht werden.

Wo verstecken sich die meisten Schuhputzgeräte im Hotel?

Einsam im Nirgendwo: Im Untergeschoß, in Nähe der öffentlichen Toiletten, in Durchgängen zwischen verschiedenen Gebäudekomplexen oder neben Vitrinen oder Schränken.

Wer sich das Schuhputzgerät genauer ansieht, entdeckt eine grobe Schmutzbürste, eine Düse für farblose Schuhcreme und je eine Polierbürste für schwarze bzw. braune Schuhe. Eine gute Sache, die aber dennoch nur wenig genutzt wird. Warum ist das so? Weil Schuhputzgeräte noch aus einer Zeit stammen, als Gäste überwiegend Lederschuhe trugen. Auf dem Weg zum Restaurant wurden vorher noch schnell die Schuhe auf Hochglanz poliert.

Gästeverhalten im Wandel der Zeit

Die Zeiten haben sich geändert und das Gästeverhalten mit ihnen. Das Tragen klassischer Lederschuhe ist nur noch in bestimmten Berufsgruppen anzutreffen. Diese Klientel findet sich häufiger in Stadthotels mit hohem Businessanteil als in der Ferienhotellerie. Hier haben sich schicke Freizeitschuhe aus verschiedensten Materialien bewährt. Diese Schuhe müssen eher gesäubert als poliert werden. Und für dieses Säubern ist der Aufstellungsort des Schuhputzgerätes vielfach falsch gewählt.

Wer als Gast in einem Strandhotel für das Reinigen seiner Schuhe erst durch das halbe Hotel laufen muss, irgnoriert das Gerät gleich ganz. Sinnvoll erscheint eine Aufstellung eher in Nähe des Eingangs. Die Erfahrung zeigt, dass Gäste durchaus gewohnt sind, ihre Schuhe vor Betreten des Hotels zu säubern. Sie müssen nur die Gelegenheit dazu bekommen.

Erster Eindruck versus Zweckmäßigkeit

Was soll das Schuhputzgerät unbenutzt in einer Ecke seinen Dornröschenschlaf halten? Der richtige Standort kommt der Sauberkeit des ganzen Hauses zugute. Denn Sand und Schmutz ziehen sich ansonsten durch das gesamte Hotel. Halle, Fahrstühle,  Flure und schließlich bis in das Zimmer des Gastes. Wer gerne Lederschuhe trägt und Wert auf Hochglanz legt, wird im Kleiderschrank fündig. Hier befinden sich die Schuhputzutensilien wie z.B. Polierhandschuh oder Schwamm.

Und wo steht das Schuhputzgerät in Ihrem Haus?