Vertrauen von Gästen unter Corona gewinnen

Meine langjährige Erfahrung in der Kettenhotellerie hat mich gelehrt, dass festgelegte Verfahren und Standards für das Funktionieren des Hotels unerlässlich sind. Das war in normalen Zeiten so und ist unter COVID-19 nicht anders.

Während sich viele privatgeführte Häuser mit der Ausarbeitung ihrer Hygienekonzepte und Sicherheitsauflagen mühen, haben die Hotelketten bereits die Nase vorn. Hier wurde schnell erkannt, dass wir in einem neuen Zeitalter leben. Und es wurde entsprechend gehandelt.

Reinigungsstandards und Verhaltensmaßnahmen anpassen

Gesundheit und Sicherheit haben höchste Priorität. In jedem touristischen Unternehmen muss alles getan werden, um Risiken für Gäste und Mitarbeiter im wechselseitigen Umgang miteinander zu minimieren. Reinigungsstandards, Verhaltensmaßnahmen und Schulungen im Housekeeping sind den neuen Herausforderungen anzupassen. Das lässt sich alles organisieren. In meinem Beitrag „Die Wiedereröffnung des eigenen Hotels sicher planen“ am 17.04.20 habe ich bereits die wichtigsten Maßnahmen benannt.

Mit einem Hygienecheck auf Nummer Sicher gehen

Wie sind Ihre Vorbereitungen zur Wiedereröffnung vorangekommen? Als Hotelprofi kennen Sie sich natürlich bestens aus. Trotzdem möchten Sie eine letzte Expertenmeinung von außen einholen, um sicher zu gehen, dass zum Restart auch alles klappt? Hierfür biete ich einen Corona-Hygiene- und Sicherheitscheck  an und überprüfe noch einmal im Detail das Hygiene- und Sicherheitskonzept in Ihrem Hotel, auch aus Sicht des Gastes.

Vertrauen entsteht durch Professionalität und Transparenz

Für eine erfolgreiche Wiedereröffnung der Hotels bedarf es dieser professionellen Organisation neuer Strukturen. Es braucht aber auch eine neue Art der Gästekommunikation, quasi ein „gesundes Marketing“. Viele Gäste, insbesondere die zahlreichen Stammgäste, haben Ihrem Hotel über Jahre hinweg ihr Vertrauen geschenkt. Lassen Sie nun ihrerseits die Gäste wissen, was Sie bereits heute unternommen haben, um deren Gesundheit und Sicherheit zu gewährleisten. Und sprechen Sie über das, was Sie zukünftig planen.

Zahlreiche Websites habe ich unter diesem Gesichtspunkt unter die Lupe genommen. Nur wenige privatgeführte Häuser haben diesen Gedanken der Gästebindung bereits umgesetzt. Dabei könnte es so leicht sein, mit Transparenz, Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit bei Gästen für ein Sicherheitsgefühl zu sorgen. Ich glaube, wir alle werden dieses gute Gefühl auf unseren Reisen künftig brauchen.